Aufruf

Unternehmen und Bürger sind gleichermaßen Marktteilnehmer und haben durch Ihr Marktverhalten Einfluss auf die weitere Entwicklung der Wirtschaft bzw. der Umwelt. Heutzutage sollte es ein Entscheidungsfaktor sein, dass man nachhaltige Firmen unterstützt. Deshalb sollten Bedarfe und damit die Kaufentscheidungen in Richtung Nachhaltigkeit getroffen werden. Ökologisch nachhaltige Produkte erfahren erfreulicherweise aktuell bereits eine höhere Nachfrage, trotzdem liegen konventionelle Produkte in der Verbrauchergunst noch deutlich vorne.

 

Verantwortung übernehmen

Helfen Sie mit, dass sich dies ändert. Stärken Sie damit auch die Bedeutung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Dies ist sehr wichtig, damit die großen Konzerne ihre Macht nicht noch weiter ausbauen können. Gerade jene Großunternehmen sind bspw. auch diejenigen, die Handelsabkommen, wie CETA bzw. TTIP usw. befürworten. Sie sind offensichtlich – im Gegensatz zu den KMUs – die Profiteure solcher Vereinbarungen.

Eine neue Wirtschaft braucht das Land! Unterstützen Sie eine Bewegung, die für mehr Miteinander und Humanität in der Wirtschaft eintritt. Dafür steht die Gemeinwohlökonomie. Kurz ausgedrückt steht sie für ein Wirtschaftsmodell, dass das Wohl von Mensch und Umwelt zum obersten Ziel des Wirtschaftens macht.

 

Werden Sie Teil dieser Bewegung und unterstützen Sie dieses Netzwerk. Werden Sie Mitglied bei der Gemeinwohlökonomie und fördern Sie durch einen kleinen Beitrag die weitere Aufwärtsentwicklung dieser Organisation. Je größer die Anzahl ihrer Mitglieder die einen kleinen finanziellen Beitrag leistet, desto mehr kann sich die Gemeinwohlökonomie Gehör verschaffen und erleichtert dadurch die Umsetzung Ihrer Vorhaben. Hier geht es zum Mitgliederantrag …